Druckversion

   

Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH sucht möglichst zum 01.01.2017 eine

Verwaltungsfachkraft (M/W)


Stellenbeschreibung

Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH vereinigt unter ihrem Dach die langjährig eingeführten Kultureinrichtungen „Haus der Brandenburgisch-PreußischenGeschichte“ und „Kulturland Brandenburg“. Gegenstand des Unternehmens ist es, diegeschichtliche und kulturelle Vielfalt Brandenburgs allen Bevölkerungsgruppen, insbesondereder jungen Generation sowie Besuchern und Gästen des Landes zugänglich zu machen. DieGesellschaft konzipiert und realisiert Kulturprojekte im Land Brandenburg, insbesondere durch:
•    kulturelle und wissenschaftliche Veranstaltungen zur Landesgeschichte, zu zeitgenössischer Kunst und Kultur sowie zu gesellschaftlichen  Entwicklungen der Gegenwart
•    Betrieb des Kutschstalls Am Neuen Markt in der Landeshauptstadt Potsdam als multifunktionales Ausstellungs- und Veranstaltungsgebäude sowie als Forum für Geschichte und Kultur des Landes Brandenburg unter der Marke „Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte“
•    Themenjahre unter der Marke „Kulturland Brandenburg“ 

Für die vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in der Verwaltung suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit hoher Verantwortungsbereitschaft, Eigeninitiative und Teamfähigkeit. Die Stelle umfasst insbesondere folgende Aufgabengebiete:

•    Querschnittsaufgaben in der Gesamtkoordinierung an der Schnittstelle zwischen Projektverwaltung, Geschäftsstelle und den jeweiligen Projekten

•    Fertigung der Antragstellungen und Verantwortung für und Erstellung von Finanzierungsplänen

•    Erstellung und Prüfung von Verträgen (Autoren-, Honorar- und Gastspielverträge)

•    Erarbeitung aller Fördermittelanträge von Kulturland Brandenburg, Plattform Kulturelle Bildung, Regionalbüro, Kulturelle Bildung und weitere (finanzieller Teil)
    •       
•    Erarbeitung des Gesamtverwendungsnachweises für alle Projekte der Themenjahre der BKG

•    Begleitung der Akteure bis hin zur abgeschlossenen Prüfung durch den Zuwendungsgeber, sowie durch den Landesrechnungshof

•    Prüfung der Projektanträge
       
•    Beratung zur Antragsstellung
       
•    Erarbeitung der Förderverträge
•    Betreuung der Projekte (z. B. Änderungsanträge, Umwidmungen)   
•    Weitergabe von Fördermitteln an Dritte       
•    Terminüberwachung zur Abgabe der Verwendungsnachweise
•    Verwendungsnachweisprüfung    (jährlich ca. 40 Projekte)
•    Unterstützung der Erarbeitung der Förderverträge sowie der Erstellung der Verwendungsnachweise der Projekte der Regionalbüros der Kulturellen Bildung
     
Anforderungen:
Als Zugangsvoraussetzung erwarten wir
•    einen verwaltungs- oder wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss oder gleichrangige, nachgewiesene Kenntnisse
•    mehrjährige Verwaltungserfahrungen im Kulturbetrieb und der Drittmittelverwaltung und –abrechnung
•    einschlägige betriebswirtschaftliche Kenntnisse
•    umfassende Kenntnisse im Haushaltsrecht des Landes Brandenburg, im öffentlichen Beschaffungs- und Vergaberecht sowie in den Bereichen Arbeits-, Tarif-, Steuer-, Reisekosten- und Sozialversicherungsrecht
•    sehr gute Anwenderkenntnisse der MS-Office-Produkte sowie überdurchschnittlich gute allgemeine EDV-Kenntnisse; Bereitschaft zur Einarbeitung in  spezielle Controllingsoftware
•    Erfahrungen bei der Drittmittelbeschaffung und –abrechnung, des Zuwendungsrechts
•    Bereitschaft zu hohem persönlichen Engagement, Belastbarkeit, Kommunikationsfähigkeit, ein hohes Maß an Loyalität, hohes Verhandlungsgeschick und fachkompetentes Auftreten

Eingruppierung:    E 10 TV-L Ost
Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH ist dem Ziel der Gleichstellung von Mann und Frau i. S .d. Landesgleichstellungsgesetzes verpflichtet. Die Stelle ist für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet.
Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall spätestens 6 Monate nach Abschluss des Verfahrens.  
Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Darstellung des beruflichen Werdegangs, Referenzen) richten Sie bitte an:

Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, z. Hd. Bettina Scharf, Schloßstraße 12, 14467 Potsdam.
(Bewerbungen in elektronischer Form sind nicht erwünscht.)

Das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologische Landesmuseum (BLDAM) mit Dienstsitz in Wünsdorf sucht zum 01.03.2017 für die Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege, Dezernat Praktische Denkmalpflege, Referat Bauforschung/Restaurierung, einen

Naturwissenschaftlichen Fachreferenten (w/m)

mit 30 Stunden/Woche. Die Stelle ist zunächst befristet bis 28.02.2018. Eine Verlängerung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach der individuellen Qualifikation bis E 13 TV-L. Der Dienstort ist Zossen, OT Wünsdorf.

Bewerbungsschluss ist der 16.12.2016

die vollständige Stellenausschreibung gibt es hier als pdf-Datei.

Das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologische Landesmuseum (BLDAM) mit Dienstsitz in Wünsdorf sucht zum 01.02.2017 für die Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege, Dezernat Praktische Denkmalpflege, einen

Wissenschaftlichen Fachreferenten (w/m)

mit 30 Stunden/Woche. Die Stelle ist zunächst befristet bis 31.01.2018. Eine Verlängerung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach der individuellen Qualifikation bis E 13 TV-L. Der Dienstort ist Zossen, OT Wünsdorf.

Bewerbungsschluss ist der 09.12.2016

die vollständige Ausschreibung gibt es hier als pdf-Datei